eine cd für die industrie, gestohlen für alle

Ich steh total auf Jens und seine Bands, allen voran auf Dackelblut & Oma Hans. Eine Ausnahmeerscheinung im Deutschpunk. Texte in die man sich reinlegen möchte, ein Sound bei der man sich und alles andere vergisst und eine Stimme der ich einfach jedes Wort glauben muss.

Warum erzähl ich euch davon? Ich war gerade dabei meine MP3s zu taggen, da fiel mir ein Ordner von Oma Hans mit dem Namen eine cd für die industrie, gestohlen für alle in die Hand. Also habe ich die Mucke in MP3tag geladen und dann gesehen, dass die Dateien bereits schön durchgetagt sind und auch hier als Album-Name eine cd für die industrie, gestohlen für alle eingetragen ist. Allerdings fehlte aber der Jahrgang zur CD. Also habe ich Google angeschmissen um rauszufinden wann die Industrie denn diese CD gepresst hat, um sie dementsprechend zu tagen. Wobei mich der Titel sehr irritiert hat. Ich meine alles was ich bisher von Dackelblut und Oma Hans gekauft habe waren Platten. Und soweit ich wusste gibt es auch gar keine CDs. Ich dachte immer der Jens hat bis zum Beginn von Kommando Sonne-nMilch nur Platten rausgebracht hat. Schließlich hat er damals, 88, noch mit fetten Lettern auf der ersten Platte seiner Band Angeschissen getitelt: Tod der Scheisse! Tod der CD!
Deshalb war meine erste Vermutung, dass es sich um eine Art Witz handeln muss oder im besten Falle Jens selbst in einem Anfall von Selbstkritik seine CD so betitelt hat. Frei nach dem Motto: wenn schon eine CD herausbringen, dann trotzdem schlecht machen.

Also wollte ich wissen was sich hinter diesem Produkt verbirgt und die Ergebnisse meiner Suche waren doch sehr interessant:
Erst habe ich nach oma hans gestohlen für die industrie gegoogelt. Der erste Treffer war Oma Hans – Oma Hans – CD. Hinter dem Treffer verbirgt sich exakt die Songliste auch in derselben Reihenfolge getagt wie sie sich in meinem Ordner mit dem Namen eine cd für die industrie, gestohlen für alle befindet. Aber eine CD, keine Platte! Und als Titel einfach nur Oma Hans… ?
Danach habe ich nur nach „cd für die industrie“ gegoogelt — aber in Anführungszeichen. Hier war der erste Treffer „Raubkopien: schaden sie der Industrie?“ – eine Forumsdiskussion.
Ich habe weitergesucht und tatsächlich: Beim Label selbst heißt die CD auch einfach nur Oma Hans. Und was ist drauf? Es sind einfach die Songs der ersten beiden Platten auf eine CD gepresst. Ob das nun mit Zustimmung von Jens geschehen ist oder ohne – für mich handelt es sich bei diesem Produkt tatsächlich um eine CD für die Industrie: schnell gepresst, damit sie sich die Leute auch kaufen, die keine Platten kaufen …

Bleibt die Frage, wer meine MP3s mit dem Namen eine cd für die industrie, gestohlen für alle getagt und damit benannt hat. Aber wer auch immer es war – vielen Dank dafür! „Tod der Scheiße“ hat Jens doch selber damals gesagt. Und für mich wird der Titel dieser Scheiße nun immer eine cd für die industrie, gestohlen für alle sein.

Übrigens: Erstaunlich, dass du diese Ansammlung unnützer Information bis zum Ende gelesen hast. Vermutlich bist du auch ein Fan von Dackelblut und Oma Hans? Dann kannst du mir vielleicht helfen. Ich suche nämlich dringed den Film „Der Taucher mit dem Anorak“ – wer den hat oder weiß wo ich ihn herkrieg, bitte meldet euch.

__update: wie man dem dialog unten entnehmen kann gibt es den film auf punktorrents.com und auf schrabbel-punk.net. zeiht ihn euch rein!

Advertisements

7 Antworten to “eine cd für die industrie, gestohlen für alle”

  1. Moinsen
    tja, da ist Dir tatsächlich ein guter Witz gelungen.
    Schiffen, das Label, das die Oma Hans LPs und auch CDs veröffentlicht hat, ist also für Dich Industrie. Gut gelacht.
    Hmmm, was soll ich zu soviel Blödsinn noch schreiben, vielleicht solltest Du Dich mal ein klein wenig informieren, zum Beispiel auf der website der Industrie.
    Ach ja, den Film „Der Taucher mit dem Anorak“ gibt es tatsächlich, ich habe ihn, sogar auf VHS und DVD, gibt es auch im Internet zum Runterladen, nur nicht über Google zu finden. Aber wenn Du Dich mal ein bisschen mehr mit Punk beschäftigst, wirst Du auch irgendwann in den Genuss kommen, ihn zu sehen. Es lohnt.
    Gruzz
    Kay

    • Servus Kay,
      danke für deinen Kommentar. Ich fürchte du hast mich falsch verstanden – oder ich hab mich falsch ausgedrückt (zur Sicherheit habe ich die entsprechende Zeile gekürzt). Schiffen ist voll OK und wollte ich hier nicht als Industrie schlecht machen. Als Industrie empfunden habe ich das Nachpressen beider LPs auf CD. Dafür mag es gute Gründe geben oder auch nicht – das ist einfach meine persönliche Fanperspektive.

      Und du hättest mir sehr geholfen wenn du verraten hättest, wo du den Film denn gekauft hast? Bei Schiffen auf der Homepage gibt es ihn zumindest nicht. Aber vielleicht hast du ja auch Recht und ich muss einfach noch mehr Punk werden bevor ich ihn sehen darf : )

  2. moin nochmal,

    ach sorry, ich war da wohl grad nicht so optimal druff, passiert mir sonst eher selten,

    die DVD habe ich selber gemacht, für’n Kumpel, aus der VHS, die Gitarero Andreas mal in kleiner Auflage gemacht hat.
    Zu kaufen gibt’s die hoffentlich nirgends, das war nicht Sinn der Sache, sie ist als torrent auf punktorrents.com erhältlich. Kostet kein Geld, nur ein wenig Einsatz.
    Denke mal, die Registrierung dort ist z.zt. offen, somit ist es Deine Entscheidung. ich werd’s ja sehen 🙂

    gruzz
    kay

    • Hi kay,

      danke für den tipp mit den punktorrents. nachdem du mich aber schon drauf hingewiesen hattest, dass man den film downloaden kann aber nicht auf google findet, habe ich andere quellen angezapft. und es gibt den film nicht nur auf punktorrents sondern – thx to knochenfabrikant – auch als DDL auf rapidshare. zu finden sind die links bei http://www.schrabbel-punk.net/

      hab mir den film nun auch endlich reinziehen können. danke für dir arbeit @kay! ein schöner film über eine großartige band!

      ach ja, danke auch für die videos unter http://www.schiffen.de/zack/auge-und-ohr/

      und man sollte nicht vergessen: „auch killer müssen waschengehen!“

  3. Na, da freue ich mich aber.
    Schönen Gruzz an knochenfabrikant, solche Menschen helfen dem Punk auf die Sprünge. Hit + Run, keinen Dank und alles auf der eigenen Seite veröffentlichen – da bin ich Fan von.
    Danke
    Kay

  4. also 2 alte lps auf einer cd zu veröffentlichen finde ich nicht verwerflich, ganz im gegenteil sogar sehr erfreulich, da ich keinen plattenspieler besitze.

    aber dass der kay deswegen gleich einen auf beleidigt macht…

    zum film:
    torrents sind kacke nervig (lahm + elitärer anmeldescheiss) und ich hätte mir den film nicht gesaugt, hätte es ihn nicht als ddl gegeben. ja, ein ‚danke‘ bzw. verweis auf die quelle wäre anständig gewesen, dennoch hatter damit den film einem breiteren publikum zugänglich gemacht, was doch letztendlich auch nicht soo schlecht, da werbung, is.

    bitterness n wenig runterschrauben, dafür fröhlich online saugen…

  5. Johnk352 Says:

    I really like your writing style, fantastic information, thanks for putting up gkkakfedaggd

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: